K l a n g r ä u m e   e r l e b e n

“Singen ohne Noten“  -  ein gemeinsamer Raum für Dissonanzen und Harmonien

3Erw linkts frei kl

Berieselung an der Oberfläche

4Erw rechts frei kl

<<< hier klicken Hörprobe “Klangraum”

So Wilm frei gsp

Frei nach John Cage: “Alles, worauf wir unser Hören richten, kann zu Musik  werden.”

Inwiefern wir uns von dem Gehörten berühren lassen wollen, hängt zumeist von unserer gegenwärtigen Gemütsstimmung ab, und ob wir bereit sind, uns zu öffnen.
Haben wir uns darauf eingestellt, uns vom Klang wegtragen zu lassen, oder erzeugt er in uns Angst, weil uns der Klang befremdet?
In wieweit haben wir gelernt, dem Klang gegenüber geöffnet zu bleiben, weil wir verstehen, dass es ja auch Musik sein kann?, Musik, die uns immer einen Weg in emotionale Zustände weist. Aufdringlich wird es immer dann, wenn wir dem Klang keinen Raum geben wollen. Es kostet Zeit und Aufmerksamkeit, die oft nicht zur Verfügung steht.

Gewohnte Musik ständig zu hören, ist für viele selbstverständlich, weil sie so gemacht ist, dass sie einfach gute Laune erzeugt. Sie kann ständig nebenbei dudeln, ohne dass wir merken, dass unsere gute Laune vielleicht gar nicht mehr echt ist.
Mit der Erweiterung des Spektrums der eigenen Hörerfahrungen bemerken wir, wie stark die Musik mit unseren Gefühlen verbunden ist. Das aktive Musizieren lässt uns verschiedenste Emotionen ausleben.

In Unbekanntes eintauchen

Bei  uns entsteht mit unseren Tönen die Zeit. Der Raum entsteht von selbst. Der Klang breitet sich aus und erweitert den Raum und die Zeit. Völlig synchron tauchen wir mit unseren Stimmen und unserem Hören in ein klingendes Energiefeld ein, indem akustische Wellen sich gegenseitig bedrängen oder überlagern. Bald begreifen wir, dass Dissonanz und Harmonie ein natürlicher Teil unseres  Selbst sind.

Spannungen in und mit Musik auflösen

 In dem Klangraum erleben wir stabile Zustände von Tönen zueinander, die wir gerne weiter klingen lassen wollen, und andere unstabile Zustände, die danach verlangen aufgelöst zu werden. Immer wieder spüren wir nach dem gemeinsamen Singen, wie das angespannte Gemüt des Arbeitstages sich entspannt hat nachdem wir eine Fülle von Klängen erlebt haben .

[Singen ohne Noten] [Singen & Stimmen] [mehrstimmige Improvisation] [Klangräume erleben] [Lieder singen] [relative  Solmisation] [musikalisches  Grundwissen] [Termine &  Kontakte] [Wilmberkoff]